Beispiel: Metallverarbeitender Betrieb

Ergebnisse Gesamt

Energiekosteneinsparung € 7.090,- pro Jahr
Investitionsvolumen € 4.410,-
Amortisationszeit 0,6 Jahre

Ausgangssituation

Zuerst wurde eine Grobanalyse der Energieverbräuche durchgeführt.
Die Analyse des Stromverbrauches ergab Einsparungspotential bei Beleuchtung und Lüftung.
Auch wurde bei der Heizung Einsparungspotential erkannt.

Umgesetzte Maßnahmen

Lüftung:

Da der Stromverbrauch in der Nacht viel höher als erwartet war, wurde dies näher untersucht und festgestellt, dass die Lüftungsanlage der Fertigungshalle auch in den Nachtstunden lief.
Es wurde der Einbau von Zeitschaltuhren empfohlen, die außerhalb der Betriebszeiten in der Nacht und an Wochenenden und Feiertagen die Lüftungen abschaltet.

Ergebnisse

Bisherige Energiekosten € 3.270,- pro Jahr
Energiekosten nach Sanierung € 530,- pro Jahr
Energiekosteneinsparung € 2.740,- pro Jahr
Investitionsvolumen € 60,-
Amortisationszeit 0,0 Jahre

Heizung:

Der Heizmittelverbrauch lag verglichen mit anderen Betrieben bezogen auf die beheizte Fläche auf der hohen Seite, deshalb wurde eine genauere Analyse durchgeführt. Es wurden einige Verbesserungsmaßnahmen vorgeschlagen, um den Energieverbrauch zu senken:

  • Dämmen der Leitungen und Armaturen in unbeheizten Bereichen.
  • Absenkung der Raumtemperatur außerhalb der Betriebszeiten.
  • Ersetzen der alten Umwälzpumpen durch energieeffiziente Modelle, um den Stromverbrauch zu reduzieren.
  • Einbau eines Lastausgleichspeichers, um die Brennerstarts möglichst gering zu halten, da der Brenner bei häufigen Starts ineffizient wird.
  • Ergebnisse

    Bisherige Energiekosten € 14.450,- pro Jahr
    Energiekosten nach Sanierung € 9.840,- pro Jahr
    Energiekosteneinsparung € 4.610,- pro Jahr
    Investitionsvolumen € 4.350,-
    Amortisationszeit 0,9 Jahre

    Kommentare sind geschlossen.